Für Familien

Informationen zu Beratung, Betreuung und Geburtshilfe. Ihre Hebamme ist für Sie da.

Immaterielles Kulturerbe

Hebammenwesen

Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett gehören zu den intensivsten Lebensphasen von Frauen. In dieser Zeit stehen ihnen überall auf der Welt erfahrene Frauen zur Seite. Hebammen.  Hebammen verfügen über fundamentales medizinisches, anatomisches und geburtshilfliches Wissen und arbeiten auf Grundlage des Hebammengesetzes und der Berufsordnung der einzelnen Bundesländer. Bei jeder Geburt in Deutschland muss eine Hebamme anwesend sein – das ist gesetzlich so festgelegt (Hinzuziehungspflicht). Eine Hebamme darf somit eine Geburt alleine durchführen, eine Ärztin oder ein Arzt jedoch nicht– außer in einem dringenden Notfall.

Eine achtsame Begleitung durch Hebammen, vom Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit, ist ein gesellschaftlich relevanter Beitrag zur Frauen- und Familiengesundheit: Denn durch eine kompetente Hebammenbegleitung wird das zukünftige, gesundheitliche Wohlergehen von Mutter und Kind gestärkt.

In der Schwangerschaft

Hebammen unterstützen und beraten werdende Mütter und Väter bereits in der Schwangerschaft.

Während der Geburt

Hebammen begleiten Geburten im Krankenhaus, im Geburtshaus und zuhause.

Nach der Geburt

Eine Geburt bedeutet große körperliche und seelische Veränderungen für die Frauen und Familien. In dieser Zeit stehen Hebammen vor allem den Müttern zur Seite.

Familienhebamme

Beraten und unterstützen Familien, deren Lebenssituation durch soziale und gesundheitliche Belastungen geprägt ist.

Außerdem gibt es mögliche Zusatzausbildungen der Hebammen, also Fertigkeiten, die erlernt und abgeprüft wurden:

Aber auch nicht-geprüfte Fertigkeiten können hilfreich sein, z.B.

Und z.T. arbeiten Hebammen auch nicht angestellt im Krankenhaus, um Geburten zu begleiten, sondern begleiten Ihre Geburt

M@dita

Für Schwangere, Hebammen und Ärzte*innen in Schleswig-Holstein. Rundum gut versorgt während der Schwangerschaft und in der Stillzeit.