Und was kommt jetzt? – Wir bleiben im Gespäch.

    100 Jahre Frauenwahlrecht – im Oktober 1918 forderten 58 deutsche Frauenorganisatoren das Frauenwahlrecht ein. Eine dieser Organisationen war der Verband Deutscher Hebammen. 70 Jahre Grundgesetz – Artikel 6, Absatz 4: „Jede Mutter hat Anspruch auf den Schutz und […]

v.l.n.r.: A. Bertram Hebammenverband S.-H., A.Klahn MdL S.-H. FDP, A. Homann LFR, S. Midyatli Vorsitzende der SPD S.-H..                      (nicht im Bild A.Touré MdL Bündnis 90 / Die Grünen)

 

 

100 Jahre Frauenwahlrecht – im Oktober 1918 forderten 58 deutsche Frauenorganisatoren das Frauenwahlrecht ein. Eine dieser Organisationen war der Verband Deutscher Hebammen.
70 Jahre Grundgesetz – Artikel 6, Absatz 4: „Jede Mutter hat Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge der Gemeinschaft.“
25 Jahre aktiver Gleichstellungsauftrag – die Ergänzung des Artikel 3, Absatz 2 im Grundgesetz lautet „Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“
Und was kommt jetzt???
Darüber diskutierten wir am 23.05.2019 auf Einladung des LFR(LandesFrauenRat) mit den Frauenpolitischen Sprecherinnen der Landtagsfraktionen. Wie ist es um die Rechte von Frauen bestellt, wenn wir in diesem Kontext über die Geburtshilfe im Jahr 2019 sprechen?
Wir brauchen ein GeburtshilfeStärkungsgesetz – JETZT!


Zurück