Hebammenverband lädt zum größten Hebammenkongress Europas ein

Hebammenverband lädt zum größten Hebammenkongress Europas ein

26.04.2016

Vom 2. bis 4. Mai stehen aktuelle Entwicklungen des Hebammenberufs im Zentrum.

hebammenkongress-2016

Der Deutsche Hebammenverband e.V. (DHV) richtet alle drei Jahre den größten Hebammenkongress Europas aus. In diesem Jahr findet der Kongress vom 2. bis 4. Mai unter dem Motto „HebammenWissen – Stärken für die Zukunft“ im CCH Hamburg statt. Aktuelle berufspolitische Entwicklungen von der Haftpflicht bis zur Situation in Deutschlands Kliniken sind genauso Thema wie neueste medizinische Erkenntnisse sowie Erfahrungswissen von Hebammen.

Die über 2.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich auf dem Kongress austauschen, weiterbilden und über das gesamte Spektrum des Hebammenberufes diskutieren. Eine Abschlussrede der Präsidentin des Hebammenverbands, Martina Klenk, wird die Zukunft des Berufsstand und Lösungswege für aktuelle Problematiken beleuchten.

„Die zentrale Frage des Kongresses ist: Wie wollen wir Hebammen uns zukünftig in unserem Gesundheitssystem verorten?“, so Martina Klenk, Präsidentin des DHV. „Wir erwarten auf dem Kongress neue Erkenntnisse für unsere Berufspraxis und neue Schulterschlüsse für die Problematiken des Berufsstands.“ Zahlreiche Workshops, Panels und Symposien werden sich mit aktuellen Fragen der Hebammenarbeit auseinandersetzen.

Programmhöhepunkte des Kongresses sind:

  • Eröffnungsveranstaltung, 2.5.2016, 10h bis 12h, Saal 2
  • Berufspolitisches Plenum: Situation angestellter Hebammen in Kliniken, 2.5.2016, 14h bis 16h, Saal 2
  • Berufspolitisches Plenum zu Hebammenarbeit weltweit und der Arbeit mit Geflüchteten (Kooperation mit der GIZ), 4.5.2016, 9h bis 10:30h, Saal C2
  • Gruppenfoto zum Hebammentag, 4.5.2016, 10:30h, Haupteingang
  • Rede der Präsidentin des Hebammenverbands, Martina Klenk, 4.5.2016, 12:45h bis 13:30h, Saal 4

Der Kongress findet vom 2. Mai 2016, 10h, bis 4. Mai 2016, 14h, statt im CCH – Congress Center Hamburg, Am Dammtor/Marseiller Straße, 20355 Hamburg. Am 1. Mai finden am selben Ort bereits Forschungsworkshops statt. Das Programm ist online einsehbar.

Kontakt, weitere Informationen und Presseakkreditierung:

Deutscher Hebammenverband e. V.
Pressestelle
Telefon: 030/394 06 77 30

E-Mail: presse(at)hebammenverband.de


Zurück