Trauerbegleitung

Viele von uns müssen den Verlust eines kleinen Kindes erleiden. Das auftauchende Gefühl der Trauer ist eine starke Energie, die hilft, wieder heil zu werden – aber auch, wenn ungelebt, krank machen kann.

Unverarbeitete Trauer kann wie ein Stein auf die Brust drücken, Hoffnung und Zuversicht ersticken, einem erneuten Kinderwunsch zu wenig Zukunft geben, und dadurch eine Folgeschwangerschaft vorbelasten. Alle Beziehungen zu uns selbst und anderen werden auf eine lange heftige Probe gestellt.

Trauerbegleitung bietet einen geschützten Rahmen und Ermutigung, die Gefühle auszudrücken. Wir beleuchten von allen Seiten, was passiert ist, wie die Aufgaben der Trauer zu diesem Zeitpunkt aussehen und zeigen die Fähigkeit, des trauernden Menschen auf, den Weg durch Trauerland weiterzugehen und neue Lebensfreude zu finden.

Trauerbegleitung kann zu jedem Zeitpunkt nach dem Ereignis stattfinden. Manchmal genügen zwei bis drei Treffen, manchmal möchte man Begleitung über einen längeren Zeitraum.

Wenn Sie trauern, weil …

  • Sie einen Schwangerschaftsabbruch hatten
  • Sie ein Kind hergeben mußten, nachdem es eine schlechte Prognose bei der Pränataldiagnostik hatte
  • Sie eine Fehlgeburt hatten
  • das Kind vor, während oder kurz nach der Geburt gestorben ist
  • das Kind am plötzlichen Säuglingstod gestorben ist
  • Sie eine geliebte Person verloren haben und um den gesunden Verlauf Ihrer Schwangerschaft fürchten

… brauchen Sie:

  • Wochenbettbetreuung  bis zu acht Wochen nach der Geburt
  • Einzelgespräche
  • Tagesseminare
  • Kontakt zu geeigneten geleiteten Stützgruppen

Tagesseminare und geleitete Stützgruppen ermöglichen, sich mit der Trauer auseinanderzusetzen, Gefühle ins Fließen zu bringen und sich mit Menschen zu vernetzen, die ein ähnliches Schicksal hatten. Dabei sind Hintergrundinformationen, Phantasiereisen, Atem- und Körperübungen, Malen, Schreiben und Gespräche unter sachkundiger Begleitung hilfreich.

Hebammen:

Irmgart Borgert-Nicks, Dithmarschen-Schafstedt, Tel.: 04805-901 741
eMail: i.borgert-nicks(at)gmx.de

Margrit Bartelt, Kiel, Tel.: 0431-682 462
eMail: m.bartelt(at)web.de

Kathrin Schumacher, Lübeck,  Tel.: 0451-794 894
eMail: kathrin-schumacher(at)gmx.de

Christine Brugger, Neumünster, Tel.: 04321-124 73
eMail: muettli(at)gmx.de

Andrea Sturm, Segeberg – Norderstedt, Tel.: 040-64 53 82 84
eMail: andrea.sturm(at)t-online.de

Verein Verwaiste Eltern Schleswig-Holstein e.V.

Auf der Seite www.schmetterlingskinder.de finden Sie vielleicht noch mehr interessante Anregungen.

Hebammen, die Totgeburten begleiten, können unter www.klinikaktion-der-schmertterlingskinder.de Ausstattung für tote Kinder bestellen. So kann auch von sehr kleinen Menschen würdevoll Abschied genommen werden.