Keine Hebamme gefunden

Sie haben keine Hebamme gefunden?

Offiziell:
„Hebammenhilfe kann von jeder Schwangeren, Gebärenden, Wöchnerin und stillenden Frau in Anspruch genommen werden. Melden Sie sich bitte schon in der Schwangerschaft frühestmöglich bei einer Hebamme Ihrer Wahl zur Betreuung an (die einfache Entfernung sollte 25km nicht übersteigen).“

Aber immer öfter finden Familien trotz sehr früher Suche keine Hebamme!

WENN SIE KEINE HEBAMME FINDEN, MELDEN SIE DAS BITTE
• IHRER KRANKENKASSE
• IHREM GESUNDHEITSAMT UND
• TRAGEN SIE SICH IN DIE „LANDKARTE DER UNTERVERSORGUNG“ EIN!

Hebammen rechnen alle Leistungen direkt mit der Krankenkasse oder dem Sozialamt ab – siehe auch „Hebammenleistungen“.
Das heißt: für die originäre Hebammenversorgung darf Ihnen keine Rechnung geschrieben werden!

Julia Stolp,
Internetbeauftragte im Hebammenverband Schleswig-Holstein e.V.