„Deutschlandtour 2017 – unsere Hebammen kommen nach Kiel!“

Seit Donnerstag, 24.08.2017 bis Mitte September ist der Deutsche Hebammenverband e.V. mobil, d.h. er fährt durch ganz Deutschland und macht dabei in jedem Bundesland Station, um über den Beruf der Hebamme und die Forderungen des DHV zu informieren. Nur noch […]

Seit Donnerstag, 24.08.2017 bis Mitte September ist der Deutsche
Hebammenverband e.V. mobil, d.h. er fährt durch ganz Deutschland und
macht dabei in jedem Bundesland Station, um über den Beruf der Hebamme und
die Forderungen des DHV zu informieren.

Nur noch wenige Tage, dann wird Kiel erreicht!!!

Obwohl wir in den letzten Jahren viel für die Hebammenhilfe in Deutschland
erreicht haben, müssen wir für einige unserer sozialpolitischen Ziele noch immer
kämpfen. Die flächendeckende Versorgung ist weiterhin nicht gesichert, die
Akademisierung der Hebammenausbildung muss dringend in die Wege geleitet werden
und für eine realistische Personalplanung in Kliniken sowie angemessene
Abrechnungspauschalen besteht ebenfalls Handlungsbedarf. Auch die stetig
steigenden Kosten für die Haftpflichtversicherung stellen für viele Hebammen
eine existenzielle Belastung dar und die Verhandlungen an der Schiedstelle
wurden wiederholt ergebnislos vertagt.
Und das ist leider noch längst nicht alles….

Infos zur Tour finden Sie
unter www.unsere-hebammen.de/tour-2017

Am Montag, dem 4. September, steht von 12.00-17:00 Uhr ein familienfreundlicher
Informationsstand auf dem Asmus-Bremer-Platz und im Anschluß findet eine
Podiumsdiskussion im Kulturforum (Andreas Gayk-Straße 31) in der Zeit von
19:00-21:00 Uhr statt.
Das Plakat hierzu gibt es als pdf.
Auf dem Podium diskutieren (Nennung in alphabetischer Reihenfolge):

Bündnis 90 / Die Grünen – Marret Bohn (MdL)
CDU – Tobias Loose (MdL)
DHV – Yvonne Bovermann (Präsidiumsmitglied)
FDP – Gyde Jensen (Kandidatin für den Bundestag)
Hebammenverband SH – Anke Bertram (1. Vorsitzende)
Motherhood e.V. – Kristina Weinnoldt
SPD – Mathias Stein (Kandidat für den Bundestag)

Als Vertreterin des Deutschen Hebammenverbandes musste Katharina Jeschke ihre
Teilnahme leider kurzfristig absagen, da ein neuer Termin für die Verhandlungen
mit dem GKV-Spitzenverband in der Schiedsstelle für den 05.09.17 festgesetzt
wurde. Yvonne Bovermann (Beirätin für den Bildungsbereich) ist als
Präsidiumsmitglied für Frau Jeschke eingesprungen.

Zur „allgemeinen Vorbereitung“ auf die Bundestagswahl hat der DHV „Wahlprüfsteine“ erstellt, die hier ebenfalls als pdf zur Verfügung stehen.

Die Moderation der Podiumsdiskussion an diesem Abend übernimmt Carsten Kock von
RSH, dem ich an dieser Stelle ganz besonders herzlich danken möchte.
Als engagierter Journalist und Vater weiß er um die Problematiken unseres
Berufstands. Vielen Dank, Carsten Kock!

Nun sollten auch wir ein Zeichen setzen und wer es bis jetzt noch nicht geplant
hat, sollte sich gern noch kurzfristig auf den Weg nach Kiel machen, denn

„Deutschlandtour 2017 – unsere Hebammen kommen nach Kiel!“

Ich freue mich, Sie und Euch auf dem Asmus-Bremer-Platz und/oder im Kulturforum zu begrüßen,

Anke Bertram
1. Vorsitzende des Hebammenverbandes Schleswig-Holstein e.V.
a.bertram@hebammen-sh.de
04651-957 944


Zurück